Navigation

Hermann-Gutmann-Awards

Hermann-Gutmann-Preise für besondere wissenschaftliche Leistungen

Die Preise zeichnen alle Nachwuchsspitzenpublikationen aus und sind daher nicht auf eine konkrete Personenzahl begrenzt.

Hier stellen wir Ihnen die Preise näher vor:

  • Zielgruppe: Die Hermann-Gutmann-Preise für besondere wissenschaftliche Leistungen würdigen Top-Publikationen des wissenschaftlichen Nachwuchses an unserem Fachbereich. Zum wissenschaftlichen Nachwuchs zählen dabei DoktorandInnen, Post-Docs und JuniorprofessorInnen.
  • Besondere wissenschaftliche Leistung: Zu würdigen ist hier die Beteiligung (in Allein- oder Ko-Autorenschaft) an einer Top-Publikation in einem A+ oder A-Journal. Zugrunde legen wir hierbei – wie auch im Forschungsbericht des Fachbereichs – die vier etablierten Rankings „Handelsblatt BWL“, „Handelsblatt VWL“, „VHB Jourqual“ und das britische „ABS“. Ein Journal zählt als Top-Journal, sobald es in mindestens einem dieser Rankings mit einer A oder A+ Bewertung geführt wird.
  • Bewertungszeitraum: Die Preise werden jährlich vergeben. Sie würdigen jeweils die im Vorjahr publizierten Beiträge. Kurz: Die Hermann-Gutmann-Preise 2019 würdigen Publikationen aus dem Jahr 2018. Publikationen, die in einem Jahr bereits als online-first berücksichtigt wurden, können in einem späteren Jahr nicht nochmals als Druckversion ausgezeichnet werden.
  • Förderung des eigenen Nachwuchses: Der neue Preis fördert den Nachwuchs unseres Fachbereichs. Hierfür muss für die NachwuchswissenschaftlerInnen der Fachbereich/die FAU in der veröffentlichten Publikation erkennbar als „Heimatadresse“ (author affiliation) angegeben sein.
  • Weitere Hinweise: Sind an einer Top-Publikation mehrere NachwuchswissenschaftlerInnen des Fachbereichs beteiligt, so erhält jede/r von ihnen den Preis. NachwuchswissenschaftlerInnen, die im Bewertungsjahr an mehreren Top-Publikationen beteiligt sind, erhalten den Preis indes nicht mehrfach, sondern pro Jahr nur einmal.
  • Inhalt des Preises: Die Auszeichnung ist mit einer Urkunde und einem Geldpreis verbunden. Die Urkunde wird feierlich im Rahmen der Promotions- und Habilitationsfeier verliehen. Den Geldpreis von insgesamt 5.000,00 € teilen sich alle PreisträgerInnen. Aktuell stehen bereits ein Dutzend PreisträgerInnen für die anstehende Auszeichnung fest.